Heute: Lernen vom Weltmeister-Trainer Jogi Löw

Diese Übung verdanken wir Jogi Löw, der gerade mit der deutschen Mannschaft die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien gewonnen hat. 

Im Weser-Kurier heißt es, ein österreichischer Reporter habe Löw nach dem Finale an dessen Rauswurf bei Austria Wien vor zehn Jahren erinnert und gefragt, "ob diese Ungerechtigkeit nach dem WM-Sieg nun beglichen sei".
Löw habe geantwortet: "Das war keine Ungerechtigkeit. Es war mein größtes Glück, denn sonst wäre ich heute nicht hier.

Welche Niederlagen haben sich in Ihrem Leben schon zum Guten gewendet?

Wann waren Sie vielleicht am Boden zerstört, um sich dann aufzurappeln und einen neuen, besseren Weg einzuschlagen?

Mit anderen Worten: Wann und wie sind Sie schon mal erfolgreich gescheitert?

Schreiben Sie darüber für zehn Minuten, führen Sie sich vor Augen, was Sie gelernt haben und heben sich diesen Schatz für schlechte Zeiten auf.

Dann können Sie auf Ihre Erfahrung vertrauen und mit Neugier und Offenheit beobachten, welche neue Tür sich wohl für Sie öffnet ...

Der abendliche Schreibtipp (ausgedacht in Anlehnung an William Morris: Memories, ein Kalender-Notizbuch für drei Jahre. Thiele-Verlag 2014)

"Wer oder was mich heute zum Lachen gebracht hat ..."

Hier geht's zu einer weiteren Schreibanregung.